Hungerstreik von Willy Uribe

Angesichts der ungerechten Politik bei der Anwendung von Begnadungen sowohl seitens der derzeitigen spanischen Regierung als auch früherer Regierungen unseres Landes und als Reaktion auf den Fall von David Reboredo trete ich auf unbestimmte Zeit in den Hungerstreik, um zu erreichen, dass den folgenden drei Forderungen stattgegeben wird.

1. Begnadigung von David Reboredo aus der spanischen autonomen Gemeinschaft Galicien, der wegen Drogenbesitz inhaftiert wurde, nachdem er bereits seit drei Jahren rehabilitiert war und in der Sozialhilfe arbeitete. Wir fordern, dass David Reboredo aus der Haft entlassen wird und seine positive Wiedereingliederung in die Gesellschaft fortsetzen kann.

2. Dass die derzeitige spanische Regierung unter dem Vorsitz von Mariano Rajoy, den spanischen Bürgern die Gründe erklärt, weshalb zwei von den vier rechtskräftig wegen Folter verurteilten Polizisten von Katalonien begnadigt wurden.

3. Dass die frühere Regierung von Spanien, unter dem Vorsitz von José Luis Rodríguez Zapatero, den spanischen Bürgern die Gründe erklärt, weshalb der  wegen falscher Anklage und Beschuldigung zu drei Monaten Hausarrest und Berufsverbot verurteilte Bankier Alfredo Sáenz begnadigt wurde.

Ich setze meinen Hungerstreik in der Stadt Barcelona fort bis die vorgenannten Ziele erreicht sind.

Willy Uribe, 11. Dezember 2012

Support by signing at Change.org

Willy Uribe Huelga de hambre. Indulto David Reboredo. Barcelona 2012